Karten für das Symphoniekonzert sind nur im Freiverkauf zu erhalten.

Bamberger Symphoniker

Montag, 1. Juli 2019 um 19 Uhr in der Hofgarten Stadthalle Immenstadt

Dirigent: Prof. Dr. h.c. Manfred Honeck

Solistin: Simona Saturová, Sopran

Solist: Benjamin Bruns, Tenor

Programm

 

Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 5 c-Moll op. 67

 

Pause

 

Arien und Duette des Belcanto 

 

W.A. Mozart     Titus                                         Ouverture                                                        

 

W.A. Mozart     Don Giovanni                          Crudele! Ah no mio bene/ Non mi dir

 

W.A. Mozart     Don Giovanni                          Il mio Tesoro                                                   

                                                                            (Don Ottavio)

 

W.A. Mozart     Don Giovanni                          La ci darem la mano                                        

(Zerlina, Don Giovanni)

 

G. Donizetti      L’elisir d’amore                       Una furtiva lagrima                               

                                                                            (Nemorino)

 

G. Donizetti      L’elisir d’amore                       Caro elisir                                                       

                                                                            (Adina, Nemorino)

 

G. Verdi           La traviata                                Prelude 3. Act                                                 

 

G. Verdi           La traviata                                De miei bollenti spiriti                                      

                                                                            (Alfredo)

 

G. Verdi           La traviata                                E strano/ Ah forse lui/Sempre libera                  

                                                                            (Violetta)

Prof. Dr. h.c. Manfred Honeck
Der Österreicher Manfred Honeck ist seit der Saison 2008/2009 Music Director beim Pittsburgh Symphony Orchestra. Seine gefeierten Konzerte und richtungsweisenden Interpretationen gemeinsam mit diesem Orchester erfahren auch international große Anerkennung. Umjubelte Gastspiele führen regelmäßig in die großen Musikmetropolen sowie zu den großen Festivals. Diese erfolgreiche Zusammenarbeit wird durch zahlreiche Einspielungen dokumentiert, die eine Vielzahl an hervorragenden Rezensionen erhielten und mit namhaften Schallplattenpreisen ausgezeichnet wurden, darunter ein Grammy Award. Als Dirigent wurde er durch  Erfahrungen als Mitglied der Wiener Philharmoniker, des Wiener Staatsopernorchesters und als Assistent von Claudio Abbado maßgeblich geprägt. Nach ersten Positionen in Zürich, Leipzig und Oslo wurde er zum Music Director des Swedish Radio Symphony Orchestra Stockholm berufen. Von 2007 bis 2011 wirkte er als Generalmusikdirektor der Staatsoper Stuttgart. Als Gastdirigent steht Manfred Honeck am Pult aller führenden internationalen Klangkörper, darunter das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, die Berliner Philharmoniker, Royal Concertgebouw Orchestra, London Symphony Orchestra, Orchestre de Paris, New York Philharmonic und Chicago Symphony Orchestra.        Foto: Felix Broede

Simona Šaturová

"Mit strahlendem Glanz und wohl verborgener Kraft ließ die Sopranistin Simona Šaturová ihre Kollaturen strömen."

Pressestimme zu den Salzburger Festspielen 2018

 

 

 

 

Foto: Jan Houda

Benjamin Bruns

"Das Mozarteumorchester, der Bachchor Salzburg, die Sopranistin Simona Šaturová als Seraph, der Tenor Benjamin Bruns als Jesus .... und der Bass Henning von Schulman als Petrus haben die so verinnerlichten wie dramatischen Ereignisse am Ölberg mit überwältigender Farbigkeit, grandios dosierter Dynamik, stupender Textdeutlichkeit und mitreißender Verve „auf die Bühne“ gebracht.

„Oh, welch ein Dunkel hier“, singt Florestan im „Fidelio“ im Kerker. Nicht weniger unter die Haut geht es, wenn Christus in Erwartung von Folter und Kreuzestod am Ölberg singt: „Meine Seele ist erschüttert von den Qualen die mir dräun“. Das ist, beim Wort genommen, wirklich nicht genial gedichtet. Doch in der Vertonung des Genies verbinden sich Text und Musik zu bewegenden Bildern. In lichte Höhen führte der Tenor Benjamin Bruns die Partie Jesu......" Salzburger Kulturzeitung im Internet         
Foto: Homepage Benjamin Bruns

Bamberger Symphoniker
 

Mit ihrem charakteristisch dunklen, runden und strahlenden Klang begeistern die Bamberger Symphoniker ihr Publikum weltweit mit klassischer und romantischer Symphonik ebenso wie mit Wegbereitern der Moderne und mit zeitgenössischer Musik. Ein wahrlich außergewöhnliches Orchester in einer außergewöhnlichen Stadt.

 

Foto: Andreas Herzau

 

Eintrittskarten

Kategorie A: 49 Euro

Kategorie B: 45 Euro

Kategorie C: 39 Euro

 

Schüler, Auszubildende und Studierende und Behinderte ab 80 %, erhalten 50% Ermäßigung.

 

Vorverkaufsstellen: 

Allgäuer Anzeigeblatt Immenstadt

Jahnstr. 6

87509 Immenstadt im Allgäu

Tel.: 08323 802140

 

Buchhandlung Lindlbauer
Marienplatz 6

87509 Immenstadt im Allgäu

Tel: 08323 3612

 

Tourist-Info Sonthofen (Gästeamt)

Rathausplatz

87527 Sonthofen

Tel.: 08321 2170

 

oder bei der Kulturgemeinschaft Oberallgäu über:  karten100@web.de

 

Abendkasse: 18.00 Uhr

Reservierte Karten, die an der Abendkasse hinterlegt sind und nicht bis 18:30 Uhr abgeholt sind, gehen wieder in den Verkauf.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kulturgemeinschaft Oberallgäu e.V.

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.